[Review] Im Test – Kongy, the konjac sponge – für trockene und sensible Haut

DSCN5762Oft habe ich schon von den Konjac Schwämmen gelesen, viele schwärmen dafür und da habe ich mich gefreut diesen Kongy passend für meine Haut zum Testen zugeschickt zu bekommen haben. Seit einigen Wochen benutze ich ihn nun und möchte euch heut den Kongy für trockene und sensible Haut näher vorstellen.

Konjac Sponge mit roter Tonerde
trockene & empfindliche Haut

Das sagt der Hersteller:

Natürliche Gesichtsreinigung & Körperpflege
Der Konjac Schwamm oder Konjacschwamm besteht zu 100% aus der Konjacwurzel (Konnyaku). Konjac ist eine Pflanzenfaser und von Natur aus reich an Feuchtigkeit, wirkt auf natürliche Weise alkalisch und gleicht dadurch den Säuregehalt der Haut aus. Der Schwamm eignet sich hervorragend um Hautunreinheiten zu beseitigen.
Konjac ist bekannt für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften und wird von den Japanern seit mehr als 1.500 Jahren verwendet.

Vorteile
Ein Konjac Schwamm besitzt einzigartige Eigenschaften
Die einzigartige Netzstruktur des Schwammes massiert die Haut sanft und regt die Durchblutung sowie die Neubildung von Hautzellen an – für eine saubere und erfrischte Haut … und das alles auf natürliche Weise!
Sie benötigen keine zusätzlichen Gesichtsreiniger oder Seife – ausser, wenn Sie unbedingt möchten. Sollten Sie sich dafür entscheiden, zusätzlich einen Reiniger oder Seife zu benutzen, brauchen Sie nur noch einen Bruchteil der üblichen Menge, weil der Schwamm mehr Schaum erzeugt und das Reinigungsprodukt besser als üblich auf der Haut verteilt.

Besser für Ihre Haut, besser für die Umwelt – und für Ihren Geldbeutel!
Üblicherweise ist ein Konjac Schwamm ca. 8 cm im Durchmesser und 3,5 cm tief. Handflächengroß die optimale Größe für Gesicht und Körper. Leichtgewichtig und perfekt für die tägliche Anwendung, sogar bei überempfindlicher Haut.

Der KONGY Konjac-Schwamm ist zu 100% pflanzlich und besitzt hervorragende Eigenschaften:
100% natürlich
100% ohne künstliche Farbstoffe
100% ohne Zusatzstoffe
100% vegan
100% biologisch abbaubar
100% aus nachwachsenden Rohstoff

Nachhaltig
Umweltfreundlich
Natürlicher Feuchtigkeitsspender!
Sanfte Massage und Peeling!
Porentiefe Reinigung!
Natürlich akalisch!
Irritiert nicht die Haut

Spendet wichtige Vitamine und Nährstoffe
Nachhaltig, fair gehandelt und handgemacht in Südkorea.

IMG_3804

Eindruck:
Der Kongy kommt verschlussdicht in einer kleinen Hülle daher. Vor der ersten Berührung mit Wasser ist er sehr trocken und halbrund in seiner ursprünglichen Form.

Die Konjac Sponges stammen aus der Konjackwurzel. Die sogenannten Teufelszungen wachsen mindestens 3 Jahre bevor sie verarbeitet werden. Die Wurzel ist sehr reich an Feuchtigkeit und wirkt auf natürliche Art alkalisch und stabilisiert den Säurehaushalt der Haut. Der rote Kongy hier ist zusätzlich mit roter Tonerde angereichert und besonders sanft für trockene und sensiblere Haut, also genau richtig für mich.

Zu Beginn habe ich mir ganz genau die Anwendungshinweise auf der Webseite durchgelesen. Vor dem ersten Benutzen soll man ihn länger unter Wasser halten und ihn einige Male ausspülen. Gesagt, getan… Bei meinem ersten Versuch habe ich den Kongy angefeuchtet und ohne weitere Reinigungsprodukte verwendet, um mein Gesicht zu reinigen und Make-Up zu entfernen (Augen-Make Up habe ich vorher entfernt). Auf dem Gesicht selbst fühlt er sich schön weich und fluffig an, ein angenehmes Gefühl mit leichter Massagewirkung ohne einen Peelingeffekt zu spüren. Leider konnte der angefeuchtete Kongy pur, mein Make Up nicht gänzlich entfernen und ich musste mit anderen Reinigungsprodukten nacharbeiten.

Beim zweiten Test habe ich den Kongy mit einer leichten Reinigungslotion benutzt. Man kann den Kongy auch mit Reinigungsprodukten verwenden, hier benötigt man jedoch weniger an Produkt, da der Kongy sehr gut aufschäumt. Ich verwende gerade das Natural Reinigungsfluid von Rival de Loop (welches ich sehr empfehlen kann und euch bestimmt noch genauer vorstellen werde). Das Fluid habe ich auf die abgerundete Seite des Kongy’s aufgetragen und dann in kreisenden Bewegungen mein Gesicht massiert, danach wende ich den Kongy und gehe nochmal mit der „sauberen“ Seite darüber. Nach dem Abspülen waren hier wirklich alle Make Up Reste entfernt, momentan trage ich jedoch auch nur leichtes Make Up: Concealer, Rouge, Bronzer und Puder. Härtetest kommt dann evt. im Herbst wenn ich öfters zu Foundation greife.

Meine Haut fühlt sich nach der Reinigung wirklich sehr angenehm und überhaupt nicht ausgetrocknet an. Zusammen mit dem Reinigungsfluid verwende ich es wirklich gerne, sehr sanft auf der Haut und die Reinigung geht wirklich schnell.

Nach der Benutzung sollte man den Kongy sehr gut ausspülen und an einem trockenen Ort aufhängen. Über Nacht bzw. nach 24 Stunden ist er noch nicht ganz getrocknet, für mich aber kein Problem. Die Kongys halten ca. 2-3 Monate je nach Gebrauch. Zwischendurch kann man sie auch kurz in ein kochendes Wasserbad legen um sie von Keimen zu befreien. Die liebe Annemarie von Siebenundsiebzig hat mir noch den Tipp gegeben, sie nach der Lebensdauer mit in die Erde in den Blumenkasten zu legen, so werden die Pflanzen immer schön mit Feuchtigkeit versorgt, das werde ich danach ganz bestimmt ausprobieren 🙂
DSCN5769DSCN5774

DSCN5773

Hier meine persönliche Kombination:DSCN5783

Inhaltsstoffe:
Konjacmehl, Wasser, rote Tonerde und einige Vitamine, nachzulesen hier.

Preis: 8,50 EUR online bei konjac-sponge.com oder auch bei najoba.de.

Fazit:
Der Kongy ist ein wirklich spannendes Produkt und ich verwende ihn sehr gerne, eine angenehme und sanfte Reinigung. Sehr schön finde ich, dass es hier verschiedene Versionen gibt. Kleines Gehopse verwendet beispielsweise den Kongy mit Bambuskohle speziell gegen Unreinheiten. Desweiteren gibt es noch Varianten für reife oder für Mischhaut. Den Körperkongy finde ich auch spannend und würde ich gerne noch ausprobieren. Im Onlineshop kann man diese versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert bestellen, da kann man sowas gerne mal ausprobieren 🙂 Weitere Reviews findet Ihr bei Fräulein Feigenbaum und Kirschblüte.

Habt Ihr auch schon mal einen Kongy oder ähnlichen Reinigungsschwamm getestet?
Wie findet Ihr diese Art der Reinigung?

Liebe Grüße

PR-Sample,
das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Jules' Beauty Notes

Advertisements

22 Gedanken zu “[Review] Im Test – Kongy, the konjac sponge – für trockene und sensible Haut

  1. Julia schreibt:

    Ich möchte den Konjac Sponge auch unbedingt mal ausprobieren. Höre nur gutes davon. Die Gesichtsreinigung von RdL vertrage ich allerdings überhaupt nicht.

  2. Beauty and More schreibt:

    ich habe einen weißen konjac sponge und finde ihn richtig gut. benutze ihn aber nicht so oft und nur zum sanften peelen. deiner haat ne witzige farbe, dachte erst es wäre ein brownie an ne schnur 😉

  3. Ginni schreibt:

    Ich habe den mit rosa Tonerde und bin begeistert! Ich benutze ihn zwar nur Morgens, aber er eignet sich hervorragend, um den „Schmutz“ der Nacht sanft zu entfernen. Auch vertrage ich ihn offenbar sehr gut, Irritationen o.ä konnte ich nicht feststellen. Einen leichten Peelingeffekt vernehme ich ebenso, meine Haut erscheint nach regelmäßiger Anwendung schon ein wenig glatter. Ich werde ihn definitiv nachkaufen, wenn es so weit ist…

    • Jules schreibt:

      Ohja, das stimmt, dafür ist er auch super geeignet. Momentan verwende ich ihn nur abends und spare somit schön viele Wattepads 🙂
      Schön dass Du auch sogut damit klar kommst 🙂 LG

  4. Ahnungslose Wissende schreibt:

    Die Schwämme geistern ja schon länger auf zahlreichen Blogs umher und sie sind auf jeden Fall interessant. Vor einigen Monaten habe ich einen größeren dieser Schwämme speziell für den Körper bei Amazingy gekauft, aber er liegt von verpackt im Schrank- irgendwie kam ich bisher noch nicht dazu, mich auf das Schämmchen einzulassen 😉

    Liebe Grüße 🙂

  5. beautyjungle schreibt:

    Hab genau denselben 🙂
    Finde ihn sanft! Konnte aber keinerlei Unterschied zur Reinigung ohne feststellen, muss ich gestehen. Nehme übrigens auch immer ein Reinigungsmittel dazu, ohne würde der nix runter bekommen bei mir.

    Vielleicht muss ich mal einen „stärkeren“ ausprobieren.

    • Jules schreibt:

      Ja, ohne Reinigungsmittel geht da bei mir auch nicht viel. Dafür funktioniert das mit auch super.
      Einen riesengroßen Unterschied konnte ich auch nicht feststellen, doch die Art der Reinigung gefällt mir sehr gut und es geht so schön schnell 🙂 Lg

  6. moiren atropos schreibt:

    Ich habe die graue Variante schon getestet und war nicht komplett überzeugt. Ich empfand den Schwamm durchaus sehr angenehm auf der Haut, habe aber keinen Unterschied zu einer Reinigung ohne Schwamm feststellen können.
    Die Idee den Schwamm später zu kompostieren finde ich super, allerdings hätte ich Angst, dass Reste von Reinigungsprodukten mir die Pflanzen kaputt machen. Keine Ahnung wie gut man die wirklich raus bekommt.

    • Jules schreibt:

      Ich glaube wenn man ihn gut auswäscht dann bleibt da nichts zurück 😉
      Den Kongy werde ich danach auch zu meinen Kräutern geben. LG

  7. Die Konsumfrau schreibt:

    Ich habe auch schon überlegt, ob ich mir so ein Schwämmchen zulegen soll, da ja alle so begeistert davon sind und ich die sanfte Peelingwirkung interessant finde. Aber aus Faulheit bleibe ich wohl doch erstmal noch bei der simplen Methode ohne Peelineffekt: Reinigungsmilch ins Gesicht klatschen, verreiben, abspülen, fertig. 😀

    • Jules schreibt:

      Das geht natürlich auch schön schnell 🙂 So mache ich es morgens…
      Bei der roten Variante spüre ich keinen großen Peelingeffekt, eher eine schöne leichte Massage. Vielleicht sind die normalen Versionen in weiß ein Tick „peelender“. Lg Jules

  8. lovelyolivblog schreibt:

    Ich besitze auch einen und empfinde die Anwendung als sehr angenehm. Riesige Verbesserungen habe ih nicht feststellen können, aber ich finde es ersetzt ein leichtes Peeling. Die Idee mit dem Blumentopf finde ich klasse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s