[Review] Eingeölt mit Primavera – Jojobaöl

DSCN4490Hallo Ihr Lieben. Entschuldigt dass Ihr etwas länger nichts von mir gehört habt, die letzten beiden Wochen war ich beruflich doch arg eingespannt und ich kam nicht wirklich zum Bloggen. Das soll sich nun ändern, heute stelle ich euch mein erstes Produkt von Primavera vor, das Jojobaöl welches ich mir im Dezember in der Probiergröße gekauft habe. Momentan bin ich auf einem richtigen Körperöl Trip und probiere gerade gerne verschiedene Öle und Anwendungen aus 😉

Primavera Jojobaöl

Das sagt der Hersteller:

Das flüssige Wachs spendet intensive Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend. Besonders wirksam bei fettiger und gereizter Haut.
  • Stärkt die hauteigene Schutzbarriere, schützt vor Feuchtigkeitsverlust und Umwelteinflüssen.
  • Strafft das Bindegewebe und verfeinert das Hautbild.
  • Hat einen leichten natürlichen Lichtschutzfaktor.

Quelle: primaveralife.deDSCN4495

DSCN4491

DSCN4492

Eindruck:
Von Primavera habe ich schon sehr viel Gutes gelesen, besonders bei Julie von Beautyjagd 🙂 Da ich gerne mal ein Basisöl ausprobieren wollte, griff ich zur kleinen Größe des Primavera Jojobaöls. Es ist kalt gepresst und eignet sich auch gut um ätherische Öle unterzumischen. Jojobaöl enthält Provitamin A und Vitamin E und ist für alle Hauttypen geeignet. Zudem hat es einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 3 bis 4 und wird daher gerne in Sonennölen verwendet, auch in Augencremes findet man Jojobaöl.

Das Öl kommt in einer sehr stabilen und hochwertigen Glasflasche daher. Die Öffnung oben ist ein wenig groß, so dass man beim Dosieren doch etwas aufpassen muss, nicht zu viel zu erwischen. Das goldgelbe Öl hat einen ganz dezenten aber angenehmen Eigengeruch.

Ich habe das Öl die erste Zeit nur auf trockener Haut verwendet, hier war der Produktverbrauch sehr hoch, dass ich schnell umgeschwenkt habe und das Öl direkt nach dem Duschen auf die feuchte Haut aufgetragen.
Öl ist ja nicht gleich Öl 😉 auch hier findet man verschiedenste Arten von Konsistenzen. Das Primavera Jojobaöl ist etwas dickflüssiger und nicht so „schmierig“ wie manch anderes Pflegeöl. Jojobaöl ist im dem Sinne auch kein richtiges Öl, sondern ein flüssiges Wachs, das aus den Samen des Jojobastrauchs geerntet wird. Hier findet Ihr eine sehr schöne Beschreibung.

Auf trockener Haut aufgetragen zieht es rasant schnell ein, das hätte ich nicht erwartet. Daher brauchte ich auch eine gute Menge an Produkt für den gesamten Körper. Die Haut fühlt sich weich aber nicht überdurchschnittlich gepflegt an. Das Öl hinterlässt keinen Film und ist ratz fatz weg. Unter der Dusche fand ich den Auftrag schon angenehmer, ich habe nicht so viel Produkt verbraucht und das Öl ließ sich durch die Feuchtigkeit sehr schön verteilen und einmassieren. Auch nach dem Trocknen hatte ich ein angenehmeres Hautgefühl. Vorteil bei Jojobaöl ist, dass man sich sofort anziehen kann und man es daher auch morgens verwenden könnte 😉 Auf den Fotos hier erkennt man ganz gut wie schnell das Öl einzieht und kein Film zu sehen ist.

DSCN4496

DSCN4498

Inhaltsstoffe:
Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil* org * org / bio = kontrolliert biologischer Anbau

Preis: 16,90 EUR (100 ml), ich habe für die Probiergröße 30ml 5,95 EUR gezahlt, Drogerie (Budni).

Fazit:
Die Pflegewirkung empfand ich als durchschnittlich, ich hatte einfach etwas anderes erwartet 😉 Die Fullsize Größe würde ich mir zu diesem Preis wahrscheinlich nicht kaufen. Der kleine Rest wird nun unter der Dusche verbraucht und das nächste Pflegeöl wartet schon auf den ersten Test 🙂 Gerne würde ich das Mandelöl von Primavera ausprobieren, das klingt schön pflegend und etwas reichhaltiger.

Habt Ihr schon Erfahrung mit Jojobaöl? Welche Pflegeöle verwendet Ihr gerne?

Liebe Grüße

Advertisements

12 Gedanken zu “[Review] Eingeölt mit Primavera – Jojobaöl

  1. beautyjungle schreibt:

    Jojoba ist immer gut als Basisöl. Aber ich bin der Meinung, dass man mit Öl alleine nicht pflegen kann. Da fehlen einfach Komponenten. Daher würde ich zum Beispiel paar Tropfen auf einen Kleks Bodylotion geben und diese damit anreichern!

    • Jules schreibt:

      Vielen Dank für den Tipp 😉 Das werde ich demnächst mal ausprobieren. Mein Pai Öl mische ich mittlerweile auch unter meine Tagespflege. Lg

  2. moiren atropos schreibt:

    Ich benutze Öle eigentlich vorrangig in der Haarpflege, auf meinem Körper kann ich irgendwie wenig damit anfangen, mir fehlt da bei Öl alleine auch die Pflege.
    Ich habe mich bisher nie mit den verschiedenen Wirkungen von Ölen auseinandergesetzt, da ich sie immer als relativ ähnlich empfand.
    Primavera finde ich aber sehr spannend und habe mir ein kleines Gesichtspflegeprobierset gegönnt.

    • Jules schreibt:

      Oh wie schön, die Gesichtspflegen von Primavera finde ich auch sehr interessant. Bin gespannt auf deinen Bericht 😉 Ich habe mir gerade ein Kokosöl für Haar und Haut gekauft, für die Haare muss ich nur noch die richtige Dosierung finden und ein wenig ausprobieren. Lg

      • moiren atropos schreibt:

        Oh das große Mysterium der Dosierung 😉 Damit kämpfe ich auch immer, allerdings habe ich den Vorteil, dass ich die Haare meist oben habe und man die Spitzen nicht sieht.

  3. Doctress schreibt:

    Ich habe eine Zeit lang das Arganöl von Primavera benutzt (ich habe es an kalten Tagen meiner Tagespflege zugemischt) und war auch sehr zufrieden 🙂 Liebe Grüße

    • Jules schreibt:

      Arganöle finde ich auch sehr schön, mein Paiöl mische ich seit ein paar Wochen auch unter meine Gesichtspflege. Einfach sehr schön und angenehm 🙂 Lg

    • Jules schreibt:

      Bei sehr trockener Haut kommt auch immer meine Shea Butter von The Body Shop zum Einsatz, da ist mir ein Öl auch meist nicht reichhaltig genug. Vielen Dank, sehr gerne. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s